49,00 €
zzgl. MwSt

[x] Fenster schließen
SARAHS SCHLÜSSEL - ELLE S'APPELAIT SARAH
Mit vollem schulischem Vorführrecht!
Autor: nach dem Bestseller von Tatiana de Rosnay
Regie: Gilles Paquet-Brenner
Darsteller: Kristin Scott Thomas, Mélusine Mayance, Niels Arestrup u.a.
Farbe: Farbe
Länge: 104
Format: DVD
Auszeichnungen: Prädikat besonders wertvoll, César-Nominierung 2011
FSK: 12
Zusatzinfos: DVD Sprachen: Deutsch, Französisch; Untertitel: Deutsch
Erscheinungsjahr: 2010

Mit didaktischem Begleitmaterial für den Französisch-Unterricht!

Deutscher Trailer:




Französischer Trailer:



Juden-Razzia in Paris: Am 16. und 17. Juli 1942 inhaftierte die Pariser Polizei fast 13.000 Juden. Der Spielfilm SARAHS SCHLÜSSEL begibt sich auf die Suche nach den Opfern.

Paris heute: Die Journalistin Julia Jarmond recherchiert die Ereignisse der Judenrazzia von 1942. Unter den damaligen Deportierten befand sich die 10-jährige Sarah. Als die Reporterin versucht, mehr über das Schicksal des Mädchens herauszufinden, stößt sie auf ein dunkles Geheimnis in ihrer eigenen Familie. Was als „normale“ Recherche beginnt, wird zu einer Erfahrung, die ihr Leben verändert…

Juden-Razzia in Paris 1942 – Kollaboration im Zweiten Weltkrieg
Während der Razzia von Paris im Juli 1942 wurden 13.000 Juden, darunter 4.000 Kinder, von der französischen Polizei verhaftet und anschließend deportiert. Am Beispiel der kleinen Sarah und ihrer Familie schildert der Spielfilm die wahre Begebenheit, die in Frankreich lange Zeit tabu war: Sie zeigt die Verstrickung der Vichy-Regierung und die Mithilfe vieler Franzosen an den Verbrechen der Nazis.

Abiturthema Hamburg und NRW: Les relations franco-allemandes

Allgemeinbildende Schule (11-13); Kinder- und Jugendbildung (16-18); Erwachsenenbildung

Wichtig! Warum?
Am Einzelschicksal der kleinen Sarah erzählt der Film die dramatischen Ereignisse der Razzia von Paris in bewegenden Bildern – etwa vom berüchtigten Vélodrome, in dem Tausende Juden zusammengepfercht wurden. Der Film beleuchtet eines der dunkelsten Kapitel der deutsch-französischen Geschichte: die Kollaboration vieler Franzosen mit dem deutschen Nazi-Regime während des Zweiten Weltkriegs.

Preisgekrönt!
• César-Nominierung 2011 für Kristin Scott Thomas als „Beste Schauspielerin“
• Publikumspreis Tokio Filmfestival 2010
• Prädikat „Besonders wertvoll“

Feinfühlige Bestseller-Verfilmung: „Leidenschaftlich, bewegend und voller Wahrheit“ – LE FIGARO

Didaktisches Begleitmaterial für den Französisch-Unterricht im PDF-Format:
- 31 Seiten
- Filminhalt
- Ausführlicher didaktisch-methodischer Kommentar
- 7 Arbeitsblätter mit Übungen vor, während und nach dem Film
- Lösungen
u.v.m.

Bei Bestellung des Films wird Ihnen das didaktische Material per E-Mail zugeschickt.